Genf 2014: Peugeot 308 SW – Der sparsamste Kombi in der Kompaktklasse

Auf der Automesse Genf zeigt Peugeot seinen neuen Kombi 308 SW

Die Limousine ist gerade zum „Auto des Jahres“ in Europa gewählt worden – in Genf präsentiert Peugeot nun auch die Kombivariante. Der 308 SW ist ab sofort zu Preisen ab 19 250 Euro bestellbar. Bereits in der Einstiegsvariante Access sind Radio, Klimaanlage und LED-Tagfahrlicht ebenso serienmäßig wie Bluetooth- und USB-Anbindung, Gepäckraumrollo und eine Geschwindigkeitsregelanlage mit Begrenzer.

Bildergalerie: Peugeot 308 SW in Genf | Alle Galerien

Präsentation des neuen Peugeot 308 SW auf dem Genfer Auto-Salon 2014   Vorstellung des Peugeot 308 SW auf dem Genfer Automobilsalon 2014 Peugeot präsentiert den neuen Kombi 308 SW auf Autosalon Genf 2014  Peugeot 308 SW auf dem Genfer Automobil-Salon 2014Mit 4,59 Metern ist der 308 SW 22 Zentimeter länger als die Limousine. Der Kofferraum bietet 556 Liter Volumen. Dazu kommen weitere 54 Liter in den darunter liegenden Staufächern. Die Rückbank kann durch Betätigung von zwei leicht zugänglichen Bedienelementen an der Seite des Kofferraums umgeklappt werden. Die Sitzfläche wird automatisch abgesenkt, so dass sich eine ebene Ladefläche mit einer Kapazität von 1606 Litern ergibt.

Auf der Automesse Genf zeigt Peugeot seinen neuen Kombi 308 SWPeugeot 308 SW auf 2014er Genfer AutosalonDie Motorenpalette des Peugeot 308 SW umfasst zwei Benziner, die ein Leistungsspektrum von 96 bis 115 kW (130 bis 156 PS) abdecken, sowie vier Diesel zwischen 73 und 110 kW (99 bis 150 PS). Die meisten Aggregate sind völlig neu entwickelt und erfüllen die künftige EU6-Abgasnorm. So ist der 308 SW 1.6 Blue-HDi 120 mit einem kombinierten Verbrauchswert (nach EU-Norm) von lediglich 3,2 Litern Diesel je 100 Kilometer der sparsamste Kombi seiner Klasse.

Für die Topversion Active können unter anderem adaptiver Geschwindigkeitsregler, die automatische Gefahrenbremsung und Frontkollisionswarner. Neu im Programm ist der Park Assist, ein aktives Parksystem mit Lenkautomatik. (ampnet/jri)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.