Bentley Flying Spur Interieur

Das Armaturenbrett des Bentley Flying Spur

Das Navigations-System des ersten Flying Spur war dem Komfort-Anspruch der Marke nicht gewachsen. Das neue ist besser. Vorbildlich in Sachen Informations-Niveau und Bedienbarkeit ist es freilich noch nicht. Doch zum Beispiel ein Audi A8-System zu adaptieren, statt auf Phaeton-Level zu verharren, hätte wahrscheinlich den Kostenrahmen der Neuauflage des Bentleys gesprengt. Zu den mit einem Schmunzelns quittierten Unvollkommenheiten gehört das Funktionssymbol auf der Taste für die Dämpfereinstellung: Es zeigt die Silhouette eines Bentley Continental GT. Foto: Auto-Medienportal.Net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Bentley Flying Spur Interieur" wurde am 14. Mai 2013 veroeffentlicht und am 14. Mai 2013 zuletzt aktualisiert.