Bugatti Typ 41 Royale

Bugatti Typ 41 Royale aus dem Jahr 1926

Für den Prototypen des sagenumwobenen Typ 41 Royale, der alle anderen Automobile an Leistung, Größe, Komfort, Qualität und Eleganz in den Schatten stellen sollte, konstruierte Ettore Bugatti einen knapp 15 Liter großen Reihenachtzylinder mit obenliegender Nockenwelle, bei dem Motorblock und Motorkopf ein monolithisches Ganzes bildeten. Der Serienmotor hatte schließlich 12,7 Liter Hubraum mit damals für Bugatti üblichen drei Ventilen pro Zylinder. Bei weniger als 2000 Umdrehungen pro Minute entwickelte der Motor etwa 300 PS. Auch die Maße des Royale sind mit einer Länge von etwa 6,50 Meter und einem Radstand von 4,30 Meter „königlich“. Der Royale wiegt rund drei Tonnen, und sein Tank hat eine Kapazität von 190 Litern. Als Krönung ziert den Kühler eine Elefantenskulptur, die Ettores Bruder Rembrandt Bugatti geschaffen hat – ein Symbol, das bis heute für die Marke Bugatti steht. Foto: Auto-Medienportal.Net/Bugatti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Bugatti Typ 41 Royale" wurde am 7. August 2014 veroeffentlicht und am 7. August 2014 zuletzt aktualisiert.