Volvo V40 Cross Country auf der Paris Motorshow 2012

Der Volvo V40 Cross Country auf einer Automesse im Jahre 2012

Nur wenige Wochen nach der Markteinführung des V40 zeigt Volvo auf dem Pariser Autosalon (- 14.10.2012) den V40 Cross Country, der an die Tradition des V70 Cross Country anknüpft. Er ergänzt das Erscheinungsbild der Baureihe um eigenständige Merkmale wie eine um 40 Millimeter erhöhte Sitzposition, eine markantere Fahrzeugfront mit dunklen, kontrastierenden Stoßfängern, ein von einem Chromrahmen eingefasster Kühlergrill mit sechseckigen Waben und ein neu angeordnetes Tagfahrlicht im vorderen Stoßfänger.

Bildergalerie: Volvo V40 Cross Country

Weitere Besonderheiten sind eine eigenständige Front- und Heckschürze inklusive integriertem Unterfahrschutz, aufwendig geformte Türschweller sowie Leichtmetallfelgen bis zu einer Größe von 19 Zoll. Auch das Interieur erhält exklusive Akzente. So stehen beispielsweise sechs verschiedene Lederpolster-Versionen mit teilweise kontrastierenden Nähten zur Wahl, darunter ein besonders edler Espresso-Ton.

Das Antriebsprogramm reicht vom Fünfzylinder-Turbo-Benziner mit 187 kW / 254 PS bis zum effizienten Vierzylinder-Diesel mit einem durchschnittlichen Normverbrauch von nur 3,8 Litern pro 100 Kilometer sowie einem CO2-Wert von lediglich 99 Gramm je Kilometer.

Der V40 Cross Country wird im belgischen Volvo-Werk in Gent gebaut. Produktionsbeginn ist im November 2012. (ampnet/jri)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.