Volkswagen Touran siegt bei ADAC-Testreihe „fit & mobil“

Bei Autotests geht es vor allem um die technischen Eigenschaften eines Fahrzeugs. Dabei sind Fahrleistungen, Verbrauchs- und Beschleunigungswerte von besonderem Interesse. Was dabei oft zu kurz kommt, sind die vermeintlich subjektiven Details wie die Praktikabilität und der allgemeine Komfort. Das veranlasste den ADAC, in seiner Testreihe „fit & mobil“ auch diese Aspekte eines Autos einmal näher unter die Lupe zu nehmen. Eine gute Rundumsicht während der Fahrt fließt in die Beurteilung ebenso mit ein wie einfaches und bequemes Ein- und Aussteigen, die Sicht bei Nacht oder die Zugänglichkeit und Nutzbarkeit des Kofferraums. Beurteilt wurden zudem mögliche Ausstattungen, welche Extras im Allgemeinen besonders empfehlenswert wären und ob diese für das jeweilige Fahrzeug verfügbar sind.

Volkswagen Touran in der Frontansicht (Kühlergrill)

Testsieger VW Touran. Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET

Mit einer Gesamtnote von 2,1 holte sich in diesem Jahr der VW Touran den Testsieg. Zur Serienausstattung des erfolgreichen Vans aus Wolfsburg gehören u.a. eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber in allen vier Türen sowie sechs Airbags und ESC. Zahlreiche Komfortausstattungen sind auch für den Touran erhältlich. Ab der Ausstattung Comfortline verfügt der Kompaktvan über Parksensoren am Heck, und gegen Aufpreis lassen sich Einparkassistenten der neuesten Generation ordern. Mit ihnen ist ein nahezu automatisches Längs- und Querparken kein Problem. Ebenfalls optional erhältlich ist eine Heckkamera (nur in Verbindung mit dem Radio-Navigationssystem RNS 510), sodass Gegenstände oder Personen im hinteren Bereich keine bösen Überraschungen bescheren. Das progressive System „Dynamic Light Assist“ ist nicht nur komfortabel, sondern bietet auch ein Höchstmaß an Sicherheit: Ab einer Geschwindigkeit von 65 km/h schaltet sich das Fernlicht nachts automatisch ein und bleibt aktiv. Der vorausfahrende und entgegenkommende Verkehr wird durch eine Maskierung der Lichtquelle aber nicht geblendet. (Auto-Reporter.NET/sr)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.