Tesla-Chef Elon Musk zu Apples Autoplänen

„Die haben Leute angestellt, die wir gefeuert haben. Wir nennen Apple immer im Scherz einen ‘Tesla-Friedhof‘. Wer es bei Tesla nicht schafft, geht zu Apple. (…) Nein, im Ernst: Es ist gut, dass Apple in diese Richtung geht. Aber Autos sind sehr komplex im Vergleich zu Telefonen und Computeruhren. Man kann nicht einfach zu einem Lieferanten wie Foxconn gehen und sagen: Bau‘ mir ein Auto.“

Ein selbstbewusster Elon Musk ärgert den großen IT-Rivalen aus Cupertino. Für Apple seien Fahrzeuge allerdings auch der nächste logische Schritt, um „endlich signifikante Innovationen“ anzubieten, meint Musk. „Ein neuer Stift oder ein größeres iPad“ wären „nicht relevant genug“. Dieser verbale Nackenschlag wird bei Apple vermutlich sitzen. (dpp-AutoReporter)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.