New York 2014: S 63 AMG Coupé – Ein Stern geht auf am Hudson River

Das Mercedes S63 AMG Coupé wird in New York enthüllt

60 Jahre nach dem legendären Mercedes 300 SL „Gullwing“ debütiert am Hudson River bei der New York International Auto Show (NYIAS bis 27. April) ein neues Traumauto mit dem Stern: das S 63 AMG Coupé. Auch mit diesem luxuriösen und schnellen Coupé ist AMG zur Zeit auf der Überholspur unterwegs. Das erste Quatal brachte 50 Prozent mehr Absatz aus die ersten drei Monate des Vorjahres.

Mercedes S63 AMG Coupé auf der New Yorker Auto Show 2014Dank Leichtbau konnte das Fahrzeuggewicht gegenüber dem Vorgänger – trotz umfangreicherer Serienausstattung – reduziert werden. Von der Gewichtseinsparung profitieren Fahrdynamik und Kraftstoffverbrauch. Das S 63 AMG Coupé beschleunigt von null auf 100 km/h je nach Modellvariante in nur 3,9 Sekunden; die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h (elektronisch begrenzt). Gleichzeitig sank der Kraftstoffverbrauch des neuen AMG 5,5-Liter-V8-Biturbos gegenüber seinem Vorgänger um 0,4 auf 10,1 Liter je 100 Kilometer (im Schnitt nach EU-Norm), obwohl das 430 kW / 585 PS starke Hochleistungsaggregat aus der Blue-Direct-Motorenfamilie 30 kW /41 PS mehr Leistung entwickelt. Das maximale Drehmoment stieg sogar um 100 auf 900 Newtonmeter. Damit ist das S 63 AMG Coupé das verbrauchsgünstigste Modell seiner Klasse.

Das Mercedes S63 AMG Coupé wird in New York enthülltZu den weiteren Besonderheiten des mit Heckantrieb zählt das AMG-Sportfahrwerk auf Basis der „Magic Body Control“, mit der sich das Coupé jetzt auch wie ein Motorrad in die Kurve legen kann. Speziell auf Landstraßen bietet diese Technik deutlich mehr Komfort und Fahrspaß bei schneller Kurvenfahrt.

Mercedes S63 AMG Coupé auf der New York Motor Show 2014Mit neuen Absatz-Bestmarken in den ersten vier Monaten dieses Jahres knüpft Mercedes-Benz USA an sein Rekordjahr 2013 an. Zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren zählen die neue S-Klasse, die im vorigen Jahr mehr Käufer fand als ihre drei wichtigsten Mitbewerber zusammen. Ein weiterer Top-Seller ist der CLA, der in den USA in vier von fünf Fällen an Kunden geht, die sich erstmals für einen Pkw der Marke mit dem Stern entscheiden. Die Markteinführungen der C-Klasse, des Kompakt-SUV GLA sowie der emissionsfreien B-Klasse Electric Drive stehen in den USA noch bevor. (ampnet/Sm)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.