Neuer Volvo V40 feiert Weltpremiere auf dem Genfer Auto-Salon 2012

Volvo V40 2012 wird auf der Genfer Autosalon präsentiert

Auf dem 82. Internationalen Automobilsalon in Genf (8. – 18. März) stellt Volvo erstmals den neuen Volvo V40 der Weltöffentlichkeit vor. Das komplett neu entwickelte Schrägheckmodell präsentiert sich als modernes, ausdrucksstarkes Fahrzeug mit kompakten Abmessungen.

Bildergalerie: Der neue Volvo V40

Design

Der V40 besticht durch sein unverwechselbares, skandinavisches Design, seinen luxuriösen Charakter und er ist mit allen Tugenden ausgestattet, die einen Volvo ausmachen. Sein Auftritt ist elegant und funktional zugleich. Die klassische, V-förmig konturierte Motorhaube wird zusätzlich durch eine besonders ausdrucksstarke Linienführung hervorgehoben. Die weit ausgestellte und für Volvo charakteristische Schulterpartie streckt sich von den markanten Frontscheinwerfern in einer scharfen Linie bis hin zu den prägnanten Heckleuchten. Die ausgeprägte Keilform geht im Bereich der hinteren Türen in einen feinen Schwung über, der eine Reminiszenz an die legendären Volvo P1800 Modelle darstellt.

Sicherheitssysteme

Der neue Volvo V40 verfügt über eine umfassende Sicherheitsausstattung. Darunter befindet sich auch eine Vielzahl an neuen, innovativen Fahrerassistenzsystemen wie beispielsweise der weltweit erste serienmäßige Fußgänger-Airbag, ein weiterentwickeltes City Safety System, ein Spurhalte-Assistent mit Lenkunterstützung und einer spürbaren Vibration im Lenkrad als Warnung, ein intelligenter Einpark-Assistent, eine automatische Verkehrszeichenerkennung, ein aktives Fernlicht und ein Cross Traffic Alert System.

Der neue Volvo V40 ist ab Werk mit einem innovativen Fußgänger-Airbag ausgestattet. Lässt sich eine Kollision mit einem Fußgänger nicht mehr verhindern, hilft das weltweit erste Sicherheitssystem dieser Art, die Folgen des Unfalls deutlich zu vermindern. Kommt es zum Kontakt zwischen Fahrzeug und Fußgänger, sorgen Sensoren, die in der vorderen Stoßstange angebracht sind, zunächst dafür, dass die Motorhaube angehoben und anschließend der Airbag ausgelöst wird.

Des Weiteren ist der neue Volvo V40 das erste Modell des schwedischen Premium-Herstellers, das serienmäßig mit einem Knie-Airbag ausgestattet ist. Dieser sitzt unterhalb des Armaturenbretts und wird im Falle einer Kollision zeitgleich mit den anderen Airbags aktiviert.

Das neue Fahrerassistenzsystem Cross Traffic Alert erhält seine Informationen von den in der hinteren Stoßstange installierten Radarsensoren, die den Querverkehr beispielsweise beim Ein- und Ausparken seitlich des Fahrzeugs registrieren.

Der neue Volvo V40 ist mit dem weiterentwickelten und preisgekrönten Volvo City Safety System ausgestattet. In der neuen Generation ist das City Safety System bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h aktiv. Darüber hinaus verfügt der neue Volvo V40 als erstes Fahrzeug in diesem Segment über den innovativen Notbremsassistenten mit automatischer Fußgängererkennung. Außerdem hilft die optimierte Kollisionswarnung mit automatischer Bremsfunktion, Unfälle mit vorausfahrenden Fahrzeugen zu reduzieren. Das System erkennt kritische Fahrsituationen und alarmiert den Fahrer umgehend.

Der neue V40 ist zudem der erste Volvo, der jetzt über ein radarbasiertes Blind Spot Information System (BLIS) verfügt. Zusätzlich zu der bewährten Toter-Winkel-Funktion kann das neue BLIS System auch sich schnell annähernde Fahrzeuge bis zu 70 Meter hinter dem Heck wahrnehmen und den Fahrer vor einem riskanten Spurwechselmanöver warnen.

Motoren

Die Motorenpalette des V40 reicht vom Diesel mit einem CO2-Wert von lediglich 94 g/km und einem Durchschnittsverbrauch von 3,6 Litern auf 100 km bis zum turbogeladenen T5-Benziner mit 187 kW / 254 PS, der in 6,7 Sekunden von null auf 100 km/h sprintet. Alle Motorvarianten verfügen über ein Start-Stop-System sowie Bremsenergie-Rückgewinnung und sind wahlweise mit manuellem Schalt- oder Automatikgetriebe erhältlich.

Innenraum

Im Volvo V40 kommt eine neu entwickelte Instrumentenanzeige mit einer komplett digitalen Oberfläche zum Einsatz, die in der Basisversion die Instrumente und Anzeigen klassisch analog darstellt. Außerdem steht eine Smartphone-Applikation zur Verfügung, die es dem Fahrer ermöglicht, mit seinem Fahrzeug auch im Ruhezustand zu kommunizieren. Die Software, die über den „App Store“ oder den „Android MarketPlace“ frei erhältlich ist, ermöglicht es dem Fahrer, wichtige Informationen via Smartphone intuitiv und unkompliziert abzurufen.

Die Volvo Car Corporation plant für den neuen Volvo V40 mit bis zu 90 000 Einheiten pro Jahr. Das komplett neu entwickelte Modell ist auf die europäischen Märkte zugeschnitten. (ampnet/nic)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.