Neuer Škoda Fabia in deutschen Autohäusern

Foto: Der Fabia wurde seit seiner Modellpremiere 1999 bis heute rund 3,5 Millionenmal ausgeliefert. Die neue Generation startet ab 11.790 Euro.

Sechs Wochen nach seiner Weltpremiere auf der Mondial de l’Automobile in Paris startet der neue Škoda Fabia ab 15. November in den Deutschland-Verkauf. Der komplett neu entwickelte Kleinwagen kann in den Showrooms der rund 580 deutschen Škoda- Autohäuser angeschaut und probegefahren werden. Die dritte Generation des Fabia will mit dynamischeren Formen auf die erfolgreichen Rallye-Fahrzeuge anspielen. Mit seinem für diese Fahrzeugklasse großzügigen Raumangebot und den innovativen Sicherheits-, Komfort- und Infotainmentsystemen will der Neue Maßstäbe im Kleinwagensegment setzen.

Neue Technik gibt es bei der Händlerpremiere nicht nur im Auto, sondern auch im Autohaus zu erleben. Denn zeitgleich mit dem neuen Škoda Fabia stellt die tschechische Traditionsmarke ihren Kunden den neuen Fahrzeugkonfigurator vor. Er baut auf dem kürzlich neu gestalteten Internet-Konfigurator auf und erweitert ihn um komfortable und visuell besonders ansprechende Möglichkeiten. Zu konfigurieren gibt es viel: Für den Fabia stehen 14 Außenfarben zur Wahl, die Farbe des Fahrzeugdachs sowie der Außenspiegelgehäuse und der Räder kann individuell in vier Lackierungen gewählt werden. Der neue Konfigurator steht zunächst in ausgewählten Pilothäusern bereit und wird sukzessive Einzug im deutschen Händlernetz halten.

Der neue Fabia erscheint in den drei Ausstattungslinien Active, Ambition und Style, ab 2015 ergänzt durch die besonders umweltfreundliche Version Fabia GreenLine. Zum Verkaufsstart bietet Škoda vier Benziner und zwei Dieseltriebwerke an. Das Benziner-Leistungsspektrum reicht von 44 kW/60 PS bis 81 kW/110 PS. Die neuen Dreizylinder-Diesel erscheinen zum Modellstart in den Leistungsstufen 66 kW/90 PS und 77 kW/105 PS. In der 2015 erscheinenden GreenLine-Version erzielt der Škoda Fabia einen kombinierten Verbrauch von 3,1 l/100 km und CO2-Emissionen von 82 g/km. Alle Motoren erfüllen die EU-6-Abgasnorm und verfügen über Start-Stopp-Automatik sowie Bremsenergierückgewinnung . (dpp-AutoReporter/wpr)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.