Mercedes-Benz geht mit Rekordzahlen in die IAA

Mercedes-Benz S 500 Cabrio.

Mercedes-Benz hat im August mit einem zweistelligen Absatzwachstum (+17,6 Prozent) einen neuen Verkaufsrekord erzielt. Damit ist der vergangene August der 30. Rekordmonat in Folge. Insgesamt wurden im August 139 802 Modelle von Mercedes-Benz ausgeliefert, seit Jahresbeginn nahmen 1 187 980. „Unser starkes Wachstum in der Region Asien-Pazifik hat entscheidend zu dem guten Absatzergebnis von Mercedes-Benz im August beigetragen“, sagt Ola Källenius, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb.

In der Region Asien-Pazifik stiegen die Verkäufe im vergangenen Monat um 34 Prozent ebenfalls auf einen neuen Rekordwert von 51 307 Einheiten. Zu diesem starken Wachstum haben neben China auch Südkorea (+13,9 Prozent), Australien (+28,3 Prozent) und Indien (+18,9 Prozent) beigetragen. In China wurden 53,1 Prozent mehr Fahrzeuge von Mercedes-Benz verkauft als im August des vergangenen Jahres. Insgesamt gingen dort 32 763 Autos mit Stern in Kundenhand über. Die Lokalisierungsstrategie von Mercedes-Benz trägt dabei Früchte: Besonders erfolgreich waren im August die in China produzierten Modelle des GLA sowie der C-Klasse Limousine.

In Europa erhielten seit Jahresbeginn 507 772 Kunden ihr neues Fahrzeug mit Stern – so viele wie nie zuvor. Um 11,2 Prozent konnten die Verkäufe gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum gesteigert werden. In Deutschland nahm der Absatz in den ersten acht Monaten um 5,9 Prozent auf 177 606 Einheiten zu. Im August wurden 21 037 Fahrzeuge auf dem Heimatmarkt verkauft (+4,9 Prozent) und damit die Premium-Marktführerschaft behauptet. Besonders hohe Zuwachsraten verzeichnete Mercedes-Benz in Portugal (+47,7 Prozent) und in den Niederlanden (+31,3 Prozent). In Spanien (+28,9 Prozent) hält Mercedes-Benz die Marktführerschaft unter den Premiumherstellern.

In der NAFTA-Region wurden im August insgesamt 32 597 Fahrzeuge abgesetzt (+6,8 Prozent) – davon 28 373 Einheiten in den USA (+4,8 Prozent). Alle drei NAFTA-Staaten erzielten im August Verkaufsbestwerte. In Kanada nahm der Absatz um 30,5 Prozent zu.

Die Kompakten von Mercedes-Benz erreichten im August ein Absatzplus von 35,2 Prozent. Insgesamt 44 648 Kunden erhielten im vergangenen Monat ihre neue A- oder B-Klasse, ihren neuen GLA, CLA oder CLA Shooting Brake – so viele wie nie zuvor. In China wurde der Absatz der Kompakten im August verdreifacht. Auch die Die C-Klasse Limousine und das T-Modell fuhren im August den nächsten Verkaufsrekord ein: Der Absatz stieg um 81,3 Prozent auf 35 555 verkaufte Einheiten.

Verstärkung bekommen die beiden Modelle der C-Klasse vom neuen Coupé, das bei der IAA in Frankfurt (17.- 27. September) seine Weltpremiere feiert. Ebenfalls auf der IAA wird das S-Klasse Cabrio als erster offener Luxus-Viersitzer von Mercedes-Benz seit 1971 präsentiert.

Die Verkäufe von SUV nahmen um 24,1 Prozent auf 40 420 Fahrzeuge zu. Der neue GLE steht in den USA bereits seit August bei den Händlern, in Deutschland kommt er im September in die Autohäuser. Mit der Einführung des GLE 500 e 4MATIC setzt Mercedes-Benz seine Hybridoffensive fort. 2017 wird es insgesamt zehn Plug-in-Hybridmodelle mit Stern geben. Der GLC feiert im September seine Messepremiere auf der IAA.

Der Absatz des Smart Fortwo und Smart Forfour stieg seit Jahresbeginn um 29,4 Prozent auf 77 768 verkaufte Stadtflitzer. Ein besonders starkes Wachstum konnte Smart in Europa erzielen, der größten Verkaufsregion der beiden Modelle. Im August wurde der Absatz im Vergleich zum Vorjahrsmonat hier mehr als verdoppelt. In China steht der neue Smart Fortwo seit August bei den Händlern, in den USA ab September. Auf der IAA präsentiert Smart erstmals das Smart Fortwo Cabrio. (ampnet/Sm)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.