Los Angeles 2015: Fiat 124 Spider – italienische Momente unter aufgehender Sonne

Der neue Fiat 124 Spider soll an erfolgreiche Zeiten anknüpfen, als der gleichnamige Urahn vor 50 Jahren präsentiert wurde. Auch der Enkel, dessen Ähnlichkeit mit dem japanischen Roadster MX-5 der Zusammenarbeit mit Mazda geschuldet ist, soll Fahrvergnügen, moderne Technologie und Sicherheit in Kombination mit italienischem Design zusammenbringen. Der neue, heckgetriebene Fiat 124 Spider ist mit dem 1,4-Liter MultiAir Vierzylinder-Motor ausgestattet. Der Turbo-geladene Benziner leistet 103 kW/140 PS und ein Drehmoment von 240 Nm.

Fiat 124 Spider, Innenraum

Fiat 124 Spider.

Für knackiges Handling sorgt das Fahrwerkslayout mit Doppelquerlenker-Achse und einer Mehrlenkachse im Heck, das speziell auf bessere Stabilitätsverhältnisse beim Bremsen und in der Kurve abgestimmt ist. Der Einsatz eines elektrisch unterstützten Lenksystems (Doppelantriebsritzel) ermöglicht leichte und feinfühlige Lenkeigenschaften. Durch Optimierung der unerwünschten Nebengeräusche einschließlich einer Frontscheibe mit Akustikverglasung und Schallisoliermaterialien, soll auch elegantes Fahren und ruhiges Flanieren Spaß machen. Offenes Fahrvergnügen unter freiem Himmel ermöglicht das Softtop-Verdeck mit einfacher Bedienung und minimalem Kraftaufwand.

Fiat 124 Spider, Kühlergrill

Fiat 124 Spider.

Fiat 124 Spider in Los Angeles

Fiat 124 Spider.

Der Fiat 124 Spider zeichnet sich durch modernste Sicherheitssysteme, wie etwa das adaptive Frontscheinwerfersystem AFLS und eine Rückfahrkamera aus. Eine hochfeste Karosserie sorgt für eine hohe Steifigkeit bei geringem Gewicht. Der Roadster wartet auch mit einer Reihe an technischen Leistungsmerkmalen für zusätzlichen Komfort und Benutzerfreundlichkeit auf und enthält zum Beispiel ein 7-Zoll-Touchscreen-Display mit Digitalradio-Multimedia-Steuerung, Bluetooth-Verbindung, beheizbaren Sitzen und dem schlüssellosem Enter’n-Go-System. Ein hochwertiges Bose Premium Sound-System mit neun Lautsprechern, dual integrierten Lautsprechern in der Kopfstütze sorgt auch mit geöffnetem Verdeck für höchste Klangqualität bei der Beschallung italienischer Innenstädte.

Fiat 124 Spider bei der Los Angeles Motorshow

Fiat 124 Spider.

Fiat 124 Spider, Heckansicht

Fiat 124 Spider.

Der 124 Spider glänzt durch seine zeitlose Präsenz, mit einer klassisch schönen Seitenführung und ausgewogenen Proportionen. Merkmale wie der obere Hexagon-Kühlergrill sowie das Grillmuster, Hutzen („Powerdomes”) an der Fronthaube und markante horizontale Rückleuchten sollen en détail Detail an den historischen Spider erinnern.

Fiat 124 Spider, Kofferraum

Fiat 124 Spider.

Fiat 124 Spider auf der LA Autoshow 2015

Fiat 124 Spider.

Der Fiat 124 Spider wird in zwei Ausstattungsvarianten zur Verfügung stehen: 124 Spider und Lusso. Sonderedition ermöglicht es besonderen Liebhabern, einen der ersten Fiat 124 Spider zu ergattern. Um die Rückkehr des legendären Typenschilds gebührend zu feiern, werden 124 Fahrzeuge auch als limitierte Jubiläums-Sonderedition angeboten. Jedes einzelne Fahrzeug wird mit einer nummerierten Erinnerungsplakette versehen und ist in der roter Lackierung mit schwarzen Ledersitzen erhältlich. In der EMEA-Region (Europa, Naher Osten und Afrika) wird der neue Fiat 124 Spider voraussichtlich im Sommer 2016 auch in den deutschen Autohäusern eintreffen. (dpp-AutoReporter/wpr)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.