Larte verändert Mercedes GL zum ‚Black Crystal‘

Seinen Namen ‚Black Crystal‘ leiten die Moskau-stämmigen Larte-Designer von der ‚kristallinen Ornamentik, der einzigartigen Geometrie und seinem außergewöhnlichen Charakter‘ der Anbauteile ab, mit der sie dem Mercedes GL einen böseren Auftritt verleihen.

Mercedes GL von Larte

Mercedes GL Black Crystal.

Der neu gestaltete Frontstoßfänger droht mit Zacken, Kanten, Bumerang-förmigen Elementen, Sichtcarbon-Einsätze und mehreren Lufteinlässen. Das Heck mit zahlreichen Luftein-/auslässen und dem schwarz abgesetzten Element in Diffusor-Optik präsentiert sich auch überaus couragiert.

Mercedes GL nach Larte-Umbau

Mercedes GL Black Crystal.

Das Highlight sollen allerdings die mattschwarzen und mit echtem Karbon verkleideten Abgasrohre darstellen, die ‚die Speerspitze einer Larte-Abgasanlage darstellen und ein infernalisches Klangerlebnis bieten‘. Optisch korrespondierende Karbon-Leisten zieren auch die benachbarten Entlüftungsöffnungen der hinteren Radhäuser. Wie auch vorne kommen dort 22-Zoll-Schmiederäder mit 305er Reifen zum Einsatz. Mit ihrem mattschwarzen Finish passen die gewählten Felgen zum Fahrzeug. (dpp-AutoReporter/wpr)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.