IAA 2015: Skoda Rapid Spaceback kommt im Abenteuer-Look als „Scoutline“

Skoda folgt den „Cross“-Modellen der Konzernmutter Volkswagen und präsentiert auf der IAA in Frankfurt (Publikumstage: 17. – 27.9.2015) die neue Ausstattungsvariante Scoutline für den Rapid Spaceback. Markante Kunststoffbeplankungen verleihen dem Modell einen Abenteuer-Look, der vor allem junge Käufer ansprechen soll.

Skoda Rapid Spaceback Scoutline, Heckansicht

Skoda Rapid Spaceback Scoutline.

Die vorderen und hinteren Stoßfänger erhalten Aufsätze, die mit mattschwarzer Strukturfarbe lackiert sind, die als Unterfahrschutz ausgeführten Mittelteile in Reflexsilber. Seitlich schützen die ebenfalls mit mattschwarzem Strukturlack lackierte Kunststoffbeplankungen der Schweller und Radkästen die Karosserie.

Skoda Rapid Spaceback Scoutline

Rapid Spaceback Scoutline.

Der Rapid Spaceback ScoutLine fährt serienmäßig mit 16-Zoll-Leichtmetallrädern im Design „Rock“ oder optional mit 17-Zoll-Rädern im Design „Camelot“‘. Die Außenspiegelgehäuse sind in Reflexsilber gehalten. Als Außenfarben steht die gesamte Farbpalette des Rapid Spaceback inklusive der Individuallackierung Pistachio-Grün Metallic zur Wahl. Der Scoutline ist mit allen für die Baureihe verfügbaren Aggregaten erhältlich und kann ab September bestellt werden. (ampnet/jri)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.