IAA 2015: Aus Cross Caddy wird Caddy Alltrak

Volkswagen zeigt auf der Internationalen Automobilausstellung (17.9 – 27.9.2015) in Frankfurt den Nachfolger des Cross Caddy. Mit dem Modellwechsel der Baureihe heißt die die Variante im Offroad-Look jetzt Caddy Alltrack und ist als Pkw und Kastenwagen erhältlich.

VW Caddy Alltrack Kastenwagen

VW Caddy Alltrack.

Der Caddy Alltrak verfügt ab Werk über 17-Zoll-Räder, schwarze Karosserieabdeckungen der Radhäuser, schwarze Seitenschweller und einen schwarz-silber abgesetzten Unterfahrschutz. Weiterhin gibt es Alltrack-spezifisch lackierte Kühlerschutzgitter mit drei Chromzierleisten, Silber lackierte Pkw-Außenspiegelgehäuse, Nebelscheinwerfer und abgedunkelte Rückleuchten sowie Alltrack-Logos und eine serienmäßige Dachreling.

VW Caddy Alltrack, Fond

VW Caddy Alltrack.

VW Caddy Alltrack, Armaturenbrett

VW Caddy Alltrack.

Im Innenraum verfügt der Alltrack als Pkw über modelleigene Sitzbezüge sowie Klapptische an den Rückseiten der Vordersitze. Im Kastenwagen kommen robustere Sitzbezüge zum Einsatz. Beide Modellvarianten verfügen außerdem über ein Lederpaket für das Lenkrad, den Handbremshebel und die Schaltstulpe. Für den Pkw kommen weitere Ausstattungsmerkmale hinzu, darunter die verstellbare Mittelarmlehne und ein Chrompaket, Pedale im Aluminiumlook, Alltrack-Fußmatten sowie eine Dekoreinlage an der Schalttafel.

VW Caddy Alltrack Pkw und Kastenwagen

VW Caddy Alltrack.

VW Caddy Alltrack Pkw

VW Caddy Alltrack.

Verfügbar ist der Alltrak in allen Motoren- und Getriebevarianten der Caddy-Baureihe einschließlich des Allradantriebs 4Motion. Die Preise beginnen bei 16 485 Euro (netto) für den Kastenwagen und 24 359 Euro (inkl. Mwst.) für den Pkw. Die Markteinführunf ist für Ende des Jahres geplant. (ampnet/dm)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.