Horex VR6 kommt nächstes Jahr wieder

Nach der Übernahme durch die 3C-Carbon Group wird der Relaunch der vor fünf Jahren wiederbelebten und vor einem Jahr wieder Pleite gegangenen Marke Horex vorangetrieben. Das Unternehmen aus Landsberg am Lech wird Ende des Jahres mit dem Verkauf einer auf 33 Exemplare limitierten Silver Edition beginnen. Im Frühjahr soll dann die neue Basisversion der VR6 folgen. Die neuen Eigentümer haben den Motor grundlegend überarbeitet. Er leistet jetzt mit 125 kW / 170 PS etwas mehr, vor allem wurde aber an einer homogeneren Leistungsentfaltung und besseren Fahrbarkeit der Horex sowie an der Ergonomie gefeilt. Preise werden derzeit noch nicht genannt.

Horex VR6 Silver Edition

Horex VR6 Silver Edition.

VR6 Silver Edition von Horex

Horex VR6 Silver Edition.

Horex war ursprünglich 1923 im Bad Homburg gegründet worden. In den 50er-Jahren war die Firma vor allem mit dem Modell Regina erfolgreich, überlebte aber wie viele andere Motorradhersteller die sinkende Nachfrage nach Motorrädern Ende der 50er-, Anfang der 60er-Jahre nicht. 2010 wurde der Name wiederbelebt und mit der VR6 ein Sechs-Zylinder-Motorrad mit 1,2 Litern Hubraum und 118 kW / 161 PS präsentiert. Der Serienstart wurde mehrfach verschoben, im Frühjahr 2013 rollten dann die ersten Maschinen aus der Manufaktur in Augsburg. Im September 2014 meldete das Unternehmen Insolvenz an. (ampnet/jri)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.