Genfer Autosalon 2013: Alfa Romeo präsentiert Gloria Concept Car

Alfa Romeo stellt in Genf (7. bis 17. März 2013) seine Studie Alfa Romeo Gloria Concept Car vor. Die Studie wurde von Studenten des European Design Institute (EDI) in Turin entwickelt und knüpft an den 1966er Spider Duetto an. Die Vorgabe war, eine Sportlimousine für den amerikanischen Geschmack und außerdem den asiatischen Markt zu entwerfen.

Der Gloria ist ein Konzeptfahrzeug des Herstellers Alfa Romeo

Alfa Romeo Gloria Concept Car. Foto: Auto-Medienportal.Net/Alfa Romeo

Mit einer Gesamtlänge von 4,70 Metern, einer Breite von 1,92 Metern, einer Höhe von 1,32 Metern und einem Radstand von 2,90 Metern zeigt der Entwurf der Designstudenten die Dimensionen einer klassischen Sportlimousine. Als Antriebsquellen hätten V6- oder V8-Turbomotoren Platz. Charakteristisch für die lange Motorhaube ist die kraftvolle Auswölbung, die sich vom Kühlergrill bis zur Windschutzscheibe zieht. Die breiten Lederriemen, mit denen die Motorhaube gehalten wird, sind eine Reminiszenz an historische Rennwagen von Alfa Romeo, die auf gleiche Weise ausgerüstet waren.

Die Designstudie Alfa Romeo Gloria ist die Arbeit von 20 internationalen Designstudenten, die in der Vorlesungszeit 2011/2012 im Fach „Transportation Design“ eingeschrieben waren. (ampnet/deg)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.