Genf 2015: Opel Corsa OPC stärker und günstiger

Opel Corsa OPC 2015, Front

Opel Corsa OPC.

Opel Corsa OPC 2015, Heckansicht

Opel Corsa OPC.

Er ist nicht nur 11 kW / 15 PS stärker als sein Vorgänger, sondern mit einem Einstiegspreis von 24 395 Euro auch noch günstiger: Opel stellt auf dem Autosalon in Genf (- 15.3.2015) den neuen Corsa OPC vor.

Opel Corsa OPC 2015, Innenraum

Opel Corsa OPC.

Opel Corsa OPC auf Genfer Autosalon 2015

Opel Corsa OPC.

Der 152 kW / 207 PS starke 1,6-Liter-Turbomotor beschleunigt das kleine Kraftpaket in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und benötigt beim Überholen im fünften Gang mit nur noch 6,4 Sekunden von 80 auf 120 km/h ebenfalls ein paar Zehntelsekunden weniger als bisher. Die Spitzengeschwindigkeit steigt um fünf Stundenkilometer auf 230 km/h, das Drehmoment mit Overboost um bis zu 50 Newtonmeter auf 280 Nm.

Opel Corsa OPC in Genf

Opel Corsa OPC.

Opel Corsa OPC

Opel Corsa OPC.

Ein spezielles und auf dem Nürburgring abgestimmtes Sportfahrwerk, Performance-Sitze von Recaro, das unten abgeflachte Leder-Lenkrad, ein knackig-kurz übersetztes Sechs-Gang-Getriebe und die Sportpedale sowie die neu gestalteten Instrumente sind weitere Zutaten. Wer noch mehr Rennatmosphäre erfahren will, kann das OPC-Performance-Paket für 3150 Euro bestellen: Es bietet eine mechanische Differenzialsperre, 18-Zoll-Räder, eine noch sportlichere Fahrwerksabstimmung und die Hochleistungsbremsanlage von Brembo. (ampnet/jri) Foto: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.