Genf 2015: Kia Sportspace weckt Lust auf Serienfertigung

Kia Sportspace Cockpit

Kia Sportspace.

Kia Sportspace, Seitenansicht

Kia Sportspace.

Kia Sportspace, Heck

Kia Sportspace.

 Mit dem Sportspace weckt Kia auf dem Genfer Autosalon (- 15.3.2015) Lust auf eine Serienfertigung der Mittelklassestudie. Das 4,86 Meter lange und 1,43 Meter hohe Fahrzeug ist als viersitziger Kombi mit Touring-Charakter konzipiert. Akzente setzen die Scheinwerfer, der vom mächtigen Stoßfänger unterbrochene Kühlergrill, die erst bei Aktivierung sichtbaren Blinker und der prägnante Heckdiffusor. Die Seitenansicht bestimmen die tiefliegenden Schweller, die hohe Schulterlinie und 20-Zoll-Räder.

Kia Sportspace Fond

Kia Sportspace.

Kia Sportspace auf Genfer Autosalon 2015

Kia Sportspace.

Kia Sportspace, Heckansicht

Kia Sportspace.

Den Innenraum prägen Leder, Karbon und Aluminium. Die digitale Instrumenteneinheit des Cockpits kann vom Fahrer individuell konfiguriert werden. Der Infotainmenbildschirm in der Mitte verfügt auch über einen Split-Screen-Modus betreiben lässt. Den Innenrückspiegel ersetzt ein Bildschirm für die Heckkamera. Im Kofferraumboden sind 28 drehbare Stahlkugeln eingelassen, die das Verstauen schwerer Gepäckstücke erleichtern.

Bescheidener gibt sich der Kia Sportspace unter der Motorhaube. Dort arbeitet ein 1,7-Liter-Dieselmotor. Er weist als Besonderheit aber einen mit 48 Volt betriebenen elektrischen Verdichter für den Turbolader auf. (ampnet/jri) Fotos: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.