Genf 2014: Jaguar XFR-S Sportbrake – willkommen im Club

Präsentation des neuen Jaguar XFR-S Sportbrake auf dem Genfer Auto-Salon 2014

Mit dem XFR-S Sportbrake präsentiert Jaguar auf Genfer Automobilsalon (- 16.3.2014) ein neues Mitglied für den exklusiven „300-km/h-Club“. Zum Preis von 110 450 Euro ist der erste Hochleistungs-Kombi der Jaguar Geschichte ab Juli bei den deutschen Jaguar Händlern verfügbar.

Vorstellung des Jaguar XFR-S Sportbrake auf dem Genfer Automobilsalon 2014 Jaguar präsentiert den neuen Kombi XFR-S Sportbrake auf Autosalon Genf 2014  Die Leistung des 5,0-Liter-V8 wurde im Vergleich zum Jaguar XFR um nochmals 40 PS und 55 Newtonmeter auf 405 kW / 550 PS und 680 Nm angehoben. Im Verbund mit einer Acht-Stufen-Automatik samt „Quickshift“-Funktion beschleunigt der stärkste XF Sportbake in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine – limitierte – Spitzengeschwindigkeit von 300 km/h.

Präsentation des neuen Jaguar XFR-S Sportbrake auf dem Genfer Auto-Salon 2014Die Sitze des Sport-Kombis Jaguar XFR-S SportbrakeFür den neuen Auftritt wurde die Abstimmung der mit einer Luftfederung kombinierten Hinterachse modifiziert. Für optimierte Atemwege des V8 sorgt ein tiefer gezogener Stoßfänger mit vergrößertem Lufteinlass und großflächigen seitlichen Einlassschächten. Ein Frontsplitter stellt zusammen mit einem geänderten Heckspoiler und größeren Seitenschwellern sicher, dass der XFR-S Sportbrake auch bei über 250 km/h ruhig auf der Straé bleibt. Ein noch weiter als beim XFR in den Unterboden gezogener Diffusor aus Kohlefaser verstärkt den Abtrieb auf der Antriebsachse.

Der Kühlergrill des neuen Sport-Kombis Jaguar XFR-S SportbrakeIm Interieur setzen findet sich Karbonleder an den Polstern und den Armablagen in den Türen. Die Sitze und die Oberseite des Instrumententrägers sind optional mit kontrastfarbigen Mikrokedern und Nähten in Rot, Blau oder Ivory zu ordern.

Zum Modelljahrgang 2015 erweitert Jaguar die XF-Baureihe auch um ein R-Sport-Pack, das einen aerodynamisch optimierten Frontstoßfänger, einen dezenten Heck-/Dachspoiler, größere Seitenschweller, edlere Materialien im Interieur sowie neu entworfene R-Sport-Embleme umfasst. Darüber hinaus rüstet Jaguar zum Modelljahreswechsel alle XF mit einer Schaltpunktpunktanzeige und einer Reifenluftdruckkontrolle aus. (ampnet/jri)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.