Genf 2014: Der Mercedes unter den Großraumlimousinen

Silberne Mercedes-Benz V-Klasse in der Seitenansicht - Genf 2014

„Der Mercedes unter den Großraumlimousinen“ – unter diesem Motto präsentiert Mercedes-Benz den Nachfolger des Viano. Zu A-, B-, C-, G,- M- und S-Klasse gesellt sich nun die V-Klasse. Getreu der Firmenphilosophie bietet auch der neue Van eine Vielzahl von Assistenzsystemen. Dazu gehören unter anderem der serienmäßige Seitenwind-Assistent und der optionale Aktive Park-Assistent, mit dem das Einparken der Großraumlimousine so einfach ist wie mit einem Kompaktwagen sein soll.

Bildergalerie: Mercedes-Benz V-Klasse | Alle Galerien

Das Cockpit der neuen Mercedes-Benz V-Klasse, Lenkrad 2014 Mercedes-Benz V-Klasse in silber auf Genfer Autosalon 2014 Mercedes-Benz V-Klasse mit offenem Heckfenster Silberne Mercedes-Benz V-Klasse in der Seitenansicht - Genf 2014 Mercedes-Benz V-Klasse mit reichlich Assistenzsystemen an BordFür klassenbeste Effizienz sorgen moderne Turbodieselmotoren mit Norm-Verbrauchswerten von 5,7 bis 6,0 Litern auf 100 Kilometer. Neben zahlreichen Sitz- und Ladekonfigurationen verfügt die V-Klasse auch über eine separat zu öffnende Heckscheibe, die den komfortablen Zugriff auf eine zweite Ladeebene ermöglicht.

Mit zwei Ausstattungslinien, zwei Radständen, drei Fahrzeuglängen, drei Motorisierungen sowie zahlreichen Sonderausstattungen lässt sich die Großraumlimousine ganz dem persönlichen Geschmack nach bestellen. Im Fokus stehen Familien mit zwei oder mehr Kindern, freizeitaktive Menschen mit großen Sportgeräten sowie Betreiber von luxuriösen VIP- oder Hotelshuttles.

Markteinführung ist Ende Mai. (ampnet/jri)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.