Fuso Canter noch effizienter und vielfältiger

Das leichte Nutzfahrzeug Fuso Canter 4x4
Fahraufnahme vom leichten Nutzfahrzeug Fuso Canter

Fuso Canter.

Das leichte Nutzfahrzeug Fuso Canter 4x4

Fuso Canter 4×4

Auf dem Weg zu den Abgasnormen 5b+ und Euro VI hat Daimler den Fuso Canter noch effizienter gemacht. Zu den Maßnahmen gehören unter anderem ein höherer Einspritzdruck, Leichtlauf-Öl, ein Start-Stopp-System, Leichtlaufreifen und längere Achsübersetzungen. Je nach Variante und Einsatzgebiet ist der Canter bis zu neun Prozent sparsamer als sein Vorgänger. Mit den neuen Motoren werden auch weitere Modellvarianten eingeführt.

Die leichten Nutzfahrzeuge Fuso Canter 8,55 t, Canter Eco Hybrid und Canter 3,5 t  nebeneinander

Fuso Canter 8,55 t, Canter Eco Hybrid und Canter 3,5 t (von links)..

Euro 5b+ gilt für die Gewichtsvarianten bis zu 6 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, Euro VI mit Adblue-Beimischung für die darüber liegenden Ausführungen inklusive des Canter Eco Hybrid. Die Leistungs- und Drehmomentdaten der drei verfügbaren Motoren sind im Rahmen der Weiterentwicklung unverändert geblieben.

Der neue Fuso Canter als Eco Hybrid

Fuso Canter Eco Hybrid.

Das Modellprogramm wird durch eine Variante mit 8,55 Tonnen Gesamtgewicht und bis zu sechs Tonnen Nutzlast sowie Kipper- und Pritschenaufbau ab Werk erweitert. Der Canter des Jahrgangs 2014 erhalten außerdem ein elektronisches Stabilitätsprogramm (Ausnahme: 4×4). Neu für den Canter 4×4 ist die serienmäßige Ausstattung mit einer zuschaltbaren Untersetzung. (ampnet/jri)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.