Frank Brzezinski – Held der Straße im August

Frank Brzezinski (Foto) ist Held der Straße im August.

Es war wirklich Glück im Unglück: Am frühen Morgen des 12. Juli 2015 prallte ein 62-jähriger Mann aus Blomberg (Landkreis Lippe) auf der Wangelister Straße in Hameln gegen eine Ampel. Binnen Minuten brannte das Unfallauto lichterloh. Glücklicherweise beobachtete Frank Brzezinski alles, konnte die Rettungskräfte verständigen und den Verletzen noch rechtzeitig aus dem Wrack ziehen. Für sein engagiertes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Frank Brzezinski aus Hameln nun zum „Held der Straße“ des Monats August gekürt.

Gegen 1 Uhr nachts kam Frank Brzezinski am 12. Juli an der Wangelister Straße in Hameln vorbei. „Es herrschte um diese Zeit natürlich sehr wenig Verkehr. Mir fiel ein Pkw auf, der relativ schnell unterwegs war und plötzlich ohne ersichtlichen Grund auf eine Verkehrsinsel auffuhr“, erzählt der Geschäftsführer einer Sicherheitsfirma konzentriert. „Dann konnte ich beobachten wie danach das Auto regelrecht abhob und frontal gegen den Ampelmast prallte. Ich kam mir in diesem Moment wirklich vor wie in einem Film – dieser laute Knall, der Rauch und es flogen Fahrzeugteile durch die Gegend“, schildert der Ersthelfer die Situation. Ein paar Sekunden benötigte der 46-Jährige um zu realisieren, was da gerade geschehen war. Doch Frank Brzezinski zögerte nicht lange und rief die Rettungskräfte. „Das sah nicht gut aus. Der Motorraum fing direkt Feuer. Als ich näher kam und mir den Unfallort ansah, bemerkte ich, dass die Fahrertür schon offen stand. In dem Moment kam ein richtiger Feuerschlag aus der Motorhaube. Schnell schaute ich nach dem Fahrer“, erzählt er weiter. Der Verletzte blutete im Gesicht, war aber ansprechbar und konnte sich bewegen. Daraufhin zog Frank Brzezinski den verunfallten Mann aus dem Wrack und brachte ihn weit genug von dem Auto weg und in Sicherheit.

Nur kurze Zeit später stand das komplette Fahrzeug in Flammen. „Durch meine Arbeit habe ich öfters mit Ausnahmesituationen zu tun, dennoch war dieser Unfall besonders brenzlig, vor allem weil das Auto so wahnsinnig schnell Feuer fing. Und um diese Uhrzeit waren nur wenige Menschen unterwegs, die hätten helfen können“, erklärt Frank Brzezinski. Der Verletzte wurde kurze Zeit später durch die Rettungskräfte medizinisch versorgt und kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Nur durch den schnellen und mutigen Einsatz des Ersthelfers ging diese Nacht für alle Beteiligten gut aus. (dpp-AutoReporter)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.