Ford Kuga 2 kommt in den Handel

Die Frontansicht des Ford Kuga Generation 2

Ford führt am Sonnabend, 9. März 2013, den neuen Kuga in den Handel ein. 4000 Fahrzeuge der zweiten Generation wurden bereits vorbestellt. Der Einführungspreis für das Basismodell mit Frontantrieb und 110 kW / 150 PS starkem 1,6-Liter-Ecoboost-Benziner liegt bei 20 990 Euro statt 24 000 Euro.

Bildergalerie: Der neue Ford Kuga | Alle Ford Kuga Galerien

Das komplett neu entwickelte SUV steht in der Benziner- und Diesel-Basismotorisierung jeweils mit Frontantrieb zur Verfügung, ansonsten serienmäßig mit elektronisch geregeltem Allradantrieb. Der neue Ford Kuga ist 8,1 Zentimeter länger, acht Millimeter flacher und vier Millimeter schmaler als der Vorgänger, was sich in größeren Platzangebot und geringerem Luftwiderstand niederschlägt. Die zweite Generation präsentiert sich in den Ausstattungsvarianten „Trend“ und „Titanium“. Jede Motor-Getriebe-Version lässt sich mit diesen beiden Ausstattungsvarianten kombinieren, so dass insgesamt 14 verschiedene Grundkonfigurationen wählbar sind.

Zu den Ausstattungsmerkmalen des Kuga zählen das automatische Notbremssystem „Active City Stop“, Außenspiegel mit Toter-Winkel-Assistent und Umfeldbeleuchtung, ein Fahrspur-Assistent mit Müdigkeitswarner und Fernlicht-Assistent, eine Verkehrsschilderkennung und eine Rückfahrkamera. Auf Wunsch ist auch eine sensorgesteuerte Heckklappe lieferbar. Sie ermöglicht das berührungsfreie und problemlose Öffnen der Heckklappe mittels einer leichten Fußbewegung, so dass die Hände frei bleiben können.

Der Ford Kuga erreichte beim Euro-NCAP-Crashtest 88 Prozent der möglichen Punkte die beste Sicherheitsbewertung in seiner Klasse. 94 Prozent gab es für den Schutz von Erwachsenen und 86 Prozent für den Schutz von Kindern. (ampnet/jri)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.