Fiat verliert mit jedem Elektroauto 14.000 Dollar

Der Fiat 500e wird rein elektrisch gefahren

Fiat-Chrysler-Chef Sergio Marchionne hat potenzielle Käufer des Elektroautos Fiat 500e gebeten, das Auto nicht zu kaufen. „Ich hoffe, Sie kaufen es nicht, denn jedes Mal, wenn ich eines verkaufe, kostet es mich 14.000 Dollar“, sagte Marchionne auf einer Konferenz berichte das Branchenblatt Automobil Produktion.

„Ich bin ehrlich genug, Ihnen das zu sagen“, so Marchionne in Washington am Mittwoch laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters. Tesla sei das einzige Unternehmen, das Geld mit Elektroautos verdiene – wegen des höheren Preises für seine Model-S-Limousine. Zugleich prangerte Marchionne die Politik von US-Regierung und US-Bundesstaaten an, die Autobauer dazu zwinge, Elektroautos zu bauen. Er hoffe, die geringstmögliche Anzahl des Fiat 500e zu verkaufen. Er forderte, das US-Energieministerium solle einfach bestimmte Ziele festlegen und die Autohersteller über den Weg entscheiden lassen, wie sie diese Ziele erreichen.

Marchionne sagte für das Unternehmen im Jahr 2025 auf die gleiche Art von US-Umsatz halten mischen Sie es jetzt , Hybrid-Fahrzeuge , die sowohl von Benzin-und Elektromotoren angetrieben werden, machen mehr als die Hälfte , wenn nicht in der Nähe drei Viertel des Umsatzes. (dpp-AutoReporter) Foto: Fiat 500e, Fiat-Chrysler/dpp-AutoReporter

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.