Einmalige Präsentation aller sechs Bugatti-Legenden im Rahmen der Monterey Car Week

Bugatti Sondermodelle sechs an der Zahl

Foto: Legendentreffen in Kalifornien: Bugatti präsentiert alle sechs Modelle seiner Edition „Les Légendes de Bugatti“.

Wenn an diesem Wochenende Tausende von Automobil-Enthusiasten zu den berühmten Automobilveranstaltungen „The Quail“ und „Pebble Beach Concours d’Elegance“ auf der kalifornischen Halbinsel Monterey strömen, um traumhafte Oldtimer und exklusive und luxuriöse Neufahrzeuge zu bewundern, erwartet sie eine ganz besondere, einzigartige Präsentation. Bugatti zeigt zum ersten und einzigen Mal alle Modelle seiner sechsteiligen Edition „Les Légendes de Bugatti“ (Bugatti Legenden).

Anlass ist der erfolgreiche Abschluss der Serie zu Ehren wichtiger Persönlichkeiten und Fahrzeuge der Unternehmensgeschichte, der mit der Weltpremiere der sechsten und finalen Legende „Ettore Bugatti“ bei „The Quail“ am heutigen Freitag gefeiert wird. Jede Legende war auf drei Fahrzeuge limitiert. Alle 18 Fahrzeuge der Edition sind bereits verkauft.

„Die Legenden-Edition ist ein großartiger Erfolg“, sagte Wolfgang Dürheimer, Präsident Bugatti Automobiles S.A.S., bei der Präsentation der Legenden-Modelle. „Sie zeigt eindrucksvoll, dass Geschichte authentisch in zeitgenössisches Design gekleidet werden kann. Dazu kommen der technische Superlativ und der luxuriöse Komfort eines modernen Bugatti. Mit den Bugatti-Legenden sind begehrte Sammlerstücke entstanden.“ Bereits vor der Enthüllung des sechsten und finalen Modells „Ettore Bugatti“ sind alle 18 Fahrzeuge der Edition verkauft. Die Kunden kommen aus aller Welt.

Bugatti zeigt die sechs Legenden im Wert von insgesamt 13,18 Mio. Euro netto am Freitag auf dem Rasen von „The Quail – A Motorsports Gathering“ in Carmel sowie am Samstag und Sonntag am Austragungsort des berühmten „Pebble Beach Concours d’Elegance“.

Vor einem Jahr präsentierte der Supersportwagenhersteller in Kalifornien zum Auftakt der Serie das Legenden-Modell „Jean-Pierre Wimille„. Darauf folgten „Jean Bugatti“ auf der IAA in Frankfurt und „Meo Costantini“ auf der Dubai Motorshow. In diesem Jahr wurde mit den Weltpremieren von „Rembrandt Bugatti“ auf dem Automobil-Salon in Genf und „Black Bess“ auf der Auto China in Peking die Serie fortgesetzt. Mit der Präsentation der finalen Legende „Ettore Bugatti“ schließt Bugatti die Edition nun ab. (dpp-AutoReporter) Foto: Bugatti/ dpp-AutoReporter

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.