Daimler übernimmt Lithiumionen-Aktivitäten von Evonik

Elektrofahrzeug Smart Fortwo Electric Drive in der Seitenansicht

Foto: Die Lithiumionen-Batteriezellen im Smart Fortwo Electric Drive wurden von der Li-Tec Battery GmbH entwickelt.

Daimler und Evonik ordnen die Aktivitäten auf dem Gebiet der Elektromobilität in Kamenz und Kirchheim/Teck neu. Daimler übernimmt die bisher von Evonik gehaltenen Anteile an der Li-Tec Battery GmbH (50,1 Prozent) und Deutsche ACCUmotive (10 Prozent). Der Autohersteller wird damit Alleineigentümer der beiden Unternehmen. Über die Einzelheiten der Vereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart.

In den vergangenen Jahren haben Daimler und Evonik gemeinsam die industrielle Serienproduktion von Lithiumionen-Batteriezellen für Elektrofahrzeuge in Kamenz aufgebaut. Im Zuge der konsequenten Ausrichtung auf die Spezialchemie hatte Evonik neue Perspektiven für sein Lithiumionen-Geschäft gesucht.

Die Li-Tec Battery GmbH entwickelt, produziert und vertreibt in Kamenz bei Dresden mit rund 380 Mitarbeitern großformatige Lithiumionen-Batteriezellen. Sie werden im aktuellen Smart Fortwo Electric Drive verbaut. (ampnet/nic)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.