Daimler 2013 auf Erfolgskurs: Bestwerte bei Absatz, Umsatz und Konzernergebnis

Daimler-Vorstandsvorsitzender Dieter Zetsche auf der heutigen Bilanz-Pressekonferenz

Die Daimler AG hat das Geschäftsjahr 2013 mit Bestmarken bei Umsatz, Absatz, EBIT und Konzernergebnis abgeschlossen. Für das Jahr 2014 rechnet das Unternehmen aufgrund des starken Produktportfolios und weiterer Investitionen in die Produktion und neue Technologien sowie der erwarteten Entwicklung der Märkte mit erneuten Zuwächsen.

„2013 war ein Jahr, das wir nicht sonderlich gut begonnen, aber sehr erfolgreich abgeschlossen haben. Unsere Anstrengungen haben sich ausgezahlt“, sagte Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars. „Daimler ist in sehr guter Verfassung. Auch die weiteren Perspektiven stimmen uns zuversichtlich, dass wir unsere anspruchsvollen Ziele in allen Geschäftsfeldern erreichen.“

Das EBIT stieg im Geschäftsjahr 2013 um 23 Prozent auf 10,8 Milliarden Euro und damit auf den höchsten Wert in der Geschichte der Daimler AG. Im laufenden Geschäft erreichte das EBIT 7,9 (i. V. 8,2) Milliarden Euro, womit das selbstgesteckte Ziel in Höhe von rund 7,5 Milliarden deutlich erreicht wurde. Das Konzernergebnis fiel mit 8,7 (i. V. 6,8) Milliarden Euro ebenfalls so hoch aus wie nie zuvor in der Unternehmensgeschichte.

Daimler hat den Absatz im Jahr 2013 weiter gesteigert. Mit 2,35 Mio. Fahrzeugen wurde die Bestmarke des Vorjahres um 7 Prozent übertroffen. Zu diesem Anstieg haben mit Mercedes-Benz Cars (+8%), Daimler Trucks (+5%), Mercedes-Benz Vans (+7%) und Daimler Buses (+5%) alle Automobilgeschäftsfelder beigetragen. Getragen von diesem Absatzzuwachs stieg der Konzernumsatz um 3 Prozent auf den Bestwert von 118,0 Milliarden Euro; bereinigt um Wechselkurseffekte war ein Zuwachs um 7 Prozent zu verzeichnen.

Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 9. April 2014 die Ausschüttung einer Dividende von 2,25 (i. V. 2,20) € pro Aktie vorschlagen. „Mit der Anhebung der Dividende lassen wir unsere Aktionäre am Erfolg des Unternehmens teilhaben und drücken zugleich unsere Zuversicht über den weiteren Geschäftsverlauf aus“, sagte Bodo Uebber, Vorstandsmitglied der Daimler AG, zuständig für Finanzen & Controlling sowie Daimler Financial Services.

„Die vorgeschlagene Ausschüttung entspricht unserer bisher höchsten Dividende der Daimler AG.“ Die Ausschüttungssumme beläuft sich auf 2,407 (i. V. 2,349) Milliarden Euro, die Ausschüttungsquote auf 35 Prozent des auf die Daimler-Aktionäre entfallenden Konzernergebnisses. Für die Folgejahre orientiert sich Daimler an einer Ausschüttungsquote in der Größenordnung von 40 Prozent. (dpp-AutoReporter/hhg)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.