Corvette Stingray Cabriolet: Chevrolet feiert Weltpremiere in Genf

das Corvette Stingray Cabriolet in der Seitenansicht - Genfer Automobilsalon 2013

Chevrolet zeigt als Weltpremiere auf dem Automobilsalon in Genf (- 17.3.2013) die Cabrioletversion der neuen Corvette Stingray C7. Technisch unterscheidet sich die offene Version nicht vom Coupé. Mit einer Leistung von 331 kW / 450 PS und einem maximalen Drehmoment von 610 Newtonmetern ist die Stingray das bislang stärkste Chevrolet-Serienmodell.

Bildergalerie: Corvette Stingray Cabriolet

Der vollständig neu entwickelte 6,2-Liter-V8 mit Zylinderabschaltung beschleunigt die Corvette in rund vier Sekunden auf 100 km/h. Das Sieben-Gang-Schaltgetriebe hat eine Gangwechselerkennung („Active Rev Matching“), die durch Anpassung der Drehzahl für fließende Schaltvorgänge sorgt. Alternativ gibt es eine Sechs-Gang-Automatik mit Schaltwippen. Das fünfstufige Fahrprogramm „Drive Mode Selector“ bietet die Abstimmung von insgesamt zwölf Setup-Parametern auf Fahrbedingungen und Fahrerwunsch. (ampnet/jri)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.