BMW M6 Gran Coupé als „Mirror GC“ auf der IAA in Frankfurt

BMW M6 Gran Coupé Hamann "Mirror GC" in der Frontansicht

Auf der IAA in Frankfurt (-22.09.2013) zeigt Hamann erstmals einen veredelten BMW M6 Gran Coupé als „Mirror GC“. Markenzeichen des Viertürers ist eine von Hamann entwickeltes Bodykit, das dem M6 eine breite Statur verleiht. Große Lufteinlässe in der Frontschürze, in den Seitenschwellern, sowie Kotflügelverbreiterungen und eine Heckmittelblende am Heckflügel definieren das Optik-Paket. Hinzu kommt eine Echtcarbon-Motorhaube und eine Abgasanlage mit vier schwarz eloxierten Endrohren.

Bildergalerie: BMW M6 Gran Coupé Hamann “Mirror GC”

BMW M6 Gran Coupé Hamann "Mirror GC" in der Frontansicht BMW M6 Gran Coupé Hamann "Mirror GC" in der Seitenansicht BMW M6 Gran Coupé Hamann "Mirror GC" in der HeckansichtDen Kontakt zur Straße stellt der Mirror GC mittels einer 25-Millimeter-Tieferlegung und Schmiedefelgen aus dem Hamann-Programm her. So ist zum Beispiel die “Unique forged Formula“ mit Neun-Speichen-Ypsilon-Design und Zentralverschlussoptik genannt, die am
M6 in den Dimensionen 9×21 Zoll vorn und 11×21 Zoll passen. Hinten sind dann 305/25 R21 montiert, vorne kommt der Viertürer mit 265/30 R21 aus.
Aus Aluminium gefertigte Pedale samt Fußstütze sowie der Fußmattensatz mit dem Firmenwappen setzen im Innenraum Akzente. (ampnet/deg)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.