Bestes erstes Halbjahr bei Audi

Produktion bei Audi: Ein A3 Sportback in der Lackiererei.

Bild: Produktion bei Audi: Ein A3 Sportback in der Lackiererei.

Mit einem Absatzwachstum von 11,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr hat Audi das beste erste Halbjahr der bisherigen Unternehmensgeschichte erzielt. Die Marke übergab in den ersten sechs Monaten rund 869 350 Autos an Kunden. Allein im Juni lieferte das Unternehmen weltweit rund 155 450 Automobile aus und übertraf damit den Vergleichsmonat um 10,8 Prozent. In Nordamerika legte der Hersteller im Juni in Nordamerika um 21,2 Prozent zu.

In Europa stiegen die Verkäufe für Audi auch im Juni um 6,4 Prozent auf rund 69 250 Automobile. Mit insgesamt rund 410 050 Auslieferungen zwischen Januar und Juni toppte die Marke den bisherigen Bestwert aus dem Jahr 2012 um knapp 17 000 Einheiten. In Deutschland wuchs der Absatz von Audi mit 140 003 Autos um 9,1 Prozent, in Großbritannien um 12,6 Prozent auf 83 357 Einheiten. In Spanien wurden in den ersten sechs Monaten 22 789 an Kunden übergeben. In Italien lagen die Auslieferungen bei 25 979 (+4,6%) Fahrzeugen.

Im ersten Halbjahr zeigte sich vor allem Nordamerika als wichtige Wachstumsregion (+12,8 %) für Audi. Im Juni übergab das Unternehmen dort mit einem Plus von 21,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr 20 158 Autos in Kundenhand. Insbesondere der US-amerikanische Markt sorgte mit 84 349 ausgelieferten Einheiten (+13,6 %) in den ersten sechs Monaten für einen deutlichen Schub in der Region. Neben den USA trugen auch Kanada (+8,8 %) und Mexiko (+10,4 %) im ersten Halbjahr zum Wachstum in Nordamerika bei.

Das höchste Wachstumstempo auf dem amerikanischen Kontinent legte Brasilien vor. Mit 6229 Auslieferungen (+141, 4%) erreichte Audi dort bereits nach sechs Monaten das Niveau des Gesamtjahres 2013.

In China übergab Audi im Juni erstmals in einem Monat mehr als 50 000 Einheiten an Kunden. Über alle Modelle übernahmen seit Jahresbeginn 268 666 Kunden im Reich der Mitte ihren neuen Audi. Damit hat Audi bereits zur Jahresmitte die Marke von 250 000 Einheiten deutlich übertroffen. (ampnet/nic) Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.